Die 5 ältesten Webseiten Deutschlands auf der OpenStreetMap

Auf der OpenStreetMap kann man Orte mit Webseiten markieren. Weil die Daten offen zugänglich sind, kann jeder angemeldete Nutzer Einträge oder Orte erstellen und verändern. Jede Änderung auf der OpenStreetMap ist mit einem Zeitstempel versehen.
In diesem Artikel zeigen wir die 5 Einträge mit einer Website, die am längsten nicht verändert wurden. Websites, die nicht mehr live sind haben wir ignoriert.

2. November 2008: Goldmuseum

Das Goldmuseum in Theuern, Thüringen steht seit über 13 Jahren auf der OpenStreetMap. Es wurde hier von dem Mapper falcius zur OpenStreetMap hinzugefügt. Die Website des Goldmuseums wird noch gepfelgt, sieht aber schon spürbar alt aus.

26. Januar 2009: Marianne Strauß Stiftung

Die Marianne Strauß Stiftung in München steht seit über 13 Jahren auf der OpenStreetMap. Sie wurder hier vor fast 13 Jahren dem Mapper Fuss-im-Ohr hinzugefügt. Die Marianne Strauß Stiftung setzt sich für sozial schwache Menschen und Menschen mit Handycap ein.

16. Februar 2009: Creston

Die deutsche Niederlassung der Firma Creston in Ulm wurde auch das letzte mal vor 13 Jahren auf der OpenStreetMap angefasst. Sie wurde hier vor fast 13 Jahren dem Mapper Augustus Kling hinzugefügt. Die Firma hat den Hauptsitz in den USA und arbeitet an integrierten Lösungen zur Steuerung von Hard- und Software-Systemen.

4. März 2009: Hofschänke des Landhaus-Heinrichshof

Die Hofschänke der Fam. Liefeldt in Jüterbog steht ebenfalls fast 13 Jahre unverändert auf der OpenStreetMap. Sie wurde hier von schulzibabe hinzugefügt. Laut Website gibt es in der Hofschänke gute deutsche Küche.

13. April 2009: Gasthof Zum Unter’n Wirt

Beim Gasthof Zum Unter’n Wirt in Schöngeising hat sich auch seit mehr als 12 Jahren auf der OpenStreetMap nichts getan. Ursprünglich wurde das Restaurant hier von ck3d hinzugefügt. Spannend: Während es im Landgasthaus-Heinrichshof eine deutsche Küche gibt (cuisine=german), bekommt man im Zum Unter’n Wirt bayrische Küche. Keine deutsche.

Share :

Twitter
Telegram
WhatsApp

Was nun?

Es gibt viel zu entdecken in den Openstreetmap-Daten. Schreib uns deine Ideen, wonach wir in Kartendaten suchen sollen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.